Motorrad und Urlaub

Geführte Straßen-Tour
für alle Marken und Modelle

Termine 2017 / 2018
17RUMS01  17.06. - 25.06.2017 - ausgebucht
17RUMS02  01.07. - 09.07.2017 - ausgebucht
17RUMS03  22.07. - 30.07.2017 - ausgebucht

18RUMS01  16.06. - 24.06.2018
18RUMS02  30.06. - 08.07.2018
18RUMS03  21.07. - 29.07.2018

Hier geht's zum aktuellen Flyer (PDF)
Hier geht's zum Anmeldeformular 2017 (PDF)
Hier geht's zum Anmeldeformular 2018 (PDF)

Klick zum Vergrößern

Reisen ist tödlich...für Vorurteile!
Mark Twains Sprichwort passt  besonders auf Rumänien, ein Land mit freundlichen Menschen,  riesigem Potenzial, aber viel zu wenig bekannt und mit viel zu vielen  Vorurteilen belastet.

Wir laden Euch ein mit uns gemeinsam die scheinbar unendlichen Urwälder  der Kaparten, die gut ausgebauten Pass-Straßen, die geheimnissvollen  Klöster, mittelalterliche Kirchenburgen, malerische Dörfer und Städte in  neun Tagen am Motorrad zu entdecken. Graf Dracula, Bären, Wölfe, urige  märchenhafte Dörfer und atemberaubende Landschaften, gastfreundliche  Menschen und leckere Speisen. In einem Wort: Karpatenland!

Tour-Daten:
Ab Wien ca. 3.500 km, mittlere Schwierigkeit, kurze befestigte Teilstücke ohne Asphalt, mit Gebirgspässen, Stadtfahrten und Autobahnetappen.


Sondertermine schon ab 6 Personen zum gleichen Preis möglich! Bitte fragt uns einfach an!


Unser Exklusives Reiseprogramm für Euch

Tag 1: Wien – Baia Mare 670 km
Vorwiegend auf der Autobahn geht es an  Budapest vorbei und durch die ungarische  Pusta bis Ihr nach der rumänische Grenze den  Kreis Maramuresch mit der Kreishauptstadt  Baia Mare erreicht. Nach einer langen Fahrt  habt Ihr Euch ein wenig Erholung im Spa-  Bereich des Hotels verdient. Wer mag, kann  sich am Abend erstmals an den typisch rumänischen  Speisen erfreuen. Einheimisches Bier  und selbstgebrannter Schnaps dürfen nicht  fehlen! Nächtigung im Raum Baia Mare.

Tag 2: Baia Mare – Gura Humorului 350 km
Heute geht es durch einige der urigsten  Gegenden Rumäniens. Der Marmarosch ist  eine der traditionsreichsten Gegenden Europas.  Die Häuser, Tore und Kirchen stehen als  Wahrzeichen einer uralten Holzkultur, die seit  Generationen hier gepflegt wird. Auf einer  kleinen Gebirgs-Straße, an zahlreichen malerischen  Dörfern vorbei, fahrt Ihr durch die  Pässe der Ostkarpaten und erreicht den Borgo  Pass. Er ist einer der berühmtesten Pässe  Rumäniens, weil, laut der Legende, Graf  Dracula hier gelebt haben soll. Ein Schloss-  Hotel erinnert daran. Weiter geht es durch die  schöne Bukovina. Eure heutige kleine Pension  liegt nur einige Meter vom Kloster „Humor”  entfernt, eines der UNESCO Denkmäler Rumäniens.  Nächtigung im Raum Gura Humorului. 

Tag 3: Gura Humorului – Viscri 350 km
Wir fahren entlang der Ostkarpaten weiter. An  zahlreichen orthodoxen Klöstern vorbei,  erreicht Ihr die mittelalterliche Grenze zwischen  der Moldau und Siebenbürgen. Hier erwartet  Euch einer der spektakulärsten Blicke dieser  Reise: die Bicaz Schlucht. Entlang einer ungarisch  geprägten Gegend erreicht Ihr  Viscri/Deutschweisskirch. Hier erwartet Euch  eine der schönsten Dorf-Landschaften Rumäniens  und ein hoch interessantes Projekt für  den Erhalt des Kulturerbes dieser Gegend. Der  ehrwürdige Leiter dieses Projektes ist Prinz  Charles of Wales. In restaurierten mittelalterlichen  Häusern des 16. Jahrhunderts werdet  Ihr heute schlafen. Nächtigung im Raum Viscri.

Tag 4: Viscri – Brasov/Kronstadt 320 km
Weiter führt Euch die Reise durch die Ostkarpaten  und zwar nach Süden. Zwei sehr schöne  Gebirgs-Straßen stehen vor Euch. In  Prejmer/Tartlau werdet Ihr die Gelegenheit  haben, eine interessante Kirchenburg zu  besichtigen, in die sich früher die Dorfgemeinde  vor türkischen Einfällen retten konnte. Sie zählt  auch zum UNESCO Weltkulturerbe. Am Abend  erreicht Ihr Bran/Törzburg und habt noch Zeit,  das „Dracula Schloss” zu besichtigen. Nächtigung  im Raum Kronstadt.

Tag 5: Kronstadt – Sibiel 320 km
Ein Tag mehrerer Höhepunkte erwartet Euch:  Zuerst fährt Ihr über den Bran Pass und erreicht  Curtea de Arges. Von hier beginnt Euer Aufstieg  auf der berühmtesten Straße Rumäniens:  Die Transfagarasan. Spannende Kehren, atemberaubende  Landschaften und wilde Natur –  all das werdet Ihr heute sehen. Am Nachmittag  erreicht Ihr die Kulturhauptstadt Europas von  2007, Sibiu/Hermannstadt. Hotelbezug in  einem kleinen, urigen Hirtendorf in Sibiel.

Tag 6: Sibiel – Eselnita 315 km
Der heutige Tag führt Euch über die höchste  Gebirgs-Straße Rumäniens, die Transalpina,  mit zahllosen Kurven bis auf etwa 2.300 m  Seehöhe. Ihr werdet an vielen kleinen Dörfern  vorbeifahren, die nur während des Sommers  von Hirten und Waldarbeitern bewohnt sind.  Am späteren Nachmittag erreicht Ihr die  Eisernen Tore der Donau und damit auch den  Punkt, wo sich die Karpaten mit der Donau  treffen. Euer heutiges Quartier liegt direkt an  der Donau, mit einem märchenhaften Blick.  Fischliebhaber können den frischen Donauzander  oder Donauwels genießen. Nächtigung im  Raum Eselnita.

Tag 7: Eselnita – Orastie 360 km
Entlang der Donau geht es zurück Richtung  Norden, mit Serbien im Blick am andern Ufer  der Donau. In der Industriestadt Resita/Resitz,  wo früher Deutsche Kolonisten – die Banater  Bergland Schwaben – kolonisiert wurden, gibt  es auch eines der interessantesten Museen  des Landes: das Museum der Dampflokomotiven.  Weiter geht es an antiken Festungen  vorbei nach Orastie/Broos. Nächtigung im  Raum Orastie.

Tag 8: Orastie – Oradea/Grosswardein  350 km
Heute geht es durch eines der Erzgebirge  Europas, die Westkarpaten. Euer erstes Tages-  Ziel ist Alba Iulia/Karlsburg, die ehemalige  siebenbürgische Hauptstadt, die, Dank eines  großen EU-Projektes, wieder zu ihrem damaligen  Glanz gebracht wurde. Am Abend erreicht  Ihr Oradea und könnt den Ausklang Eurer  Rumänien-Rund-Reise in einem Top Spa-Hotel  feiern. Nächtigung im Raum Oradea.

Tag 9: Oradea/Grosswardein – Wien   500 km
Leider heißt es Abschied nehmen von Euren  neu gewonnenen rumänischen Freunden. Mit  vielen schönen Erinnerungen im Gepäck macht  Ihr Euch wieder auf den Heimweg. Bis zur  rumänisch-ungarischen Grenze werdet Ihr  noch von Eurem Motorrad-Guide begleitet. Den  Rest der Strecke fährt Ihr entweder selbständig,  oder gemeinsam mit anderen Reiseteilnehmern  in der Gruppe. Ende der Tour.


Unsere Inklusivleistungen:

  • Lokaler deutschsprachiger Reiseleiter mit Motorrad  Gemeinsame Abfahrt bei Tourstart ab Wien, am Ende  der Tour Begleitung bis zur rumänisch-ungarischen  Grenze
  • Morgendliches Tour-Briefing vor der Abfahrt
  • Tägliche Tour-Begleitung auf allen Tagestouren
  • 8 Nächtigungen im Doppelzimmer in guten Pensionen oder Mittelklasse Hotels (Dusche, WC)
  • mit Frühstück
  • Allabendliche Organisation für das leibliche Wohl mit Abendessen in speziell ausgesuchten Locations, um Rumänien auch von seiner kulinarischen Seite näher Kennenzulernen

Nicht inkludiert:
Gepäcktransport, Verpflegung außer Frühstück, Benzin, Öl, Mautgebühren, Ausgaben des persönlichen Bedarfs, Eintritte, Trinkgelder. Weiters alle Leistungen, die nicht ausdrücklich als inkludierte eingeschlossene Leistungen angeführt sind.
Ebenfalls nicht eingeschlossen, aber dringend empfohlen: Reiseversicherung mit Stornoschutz.

Wenn Ihr einen Tag früher anreisen wollt: Zusatznächte bei Anreise, bzw. bei Rückreise im Raum Wien oder Budapest auf Anfrage gerne möglich!


PREIS

pro Person im Doppelzimmer

€ 779

Einzelzimmerzuschlag

€ 160

1/2 Doppelzimmer bei Verfügung auf Anfrage möglich

Optional: Reiseversicherung
Wir empfehlen den Abschluss einer Reiseversicherung  bei der Allianz Global Assistance und  dürfen, wie folgt, anbieten:  Reiseschutz mit »Storno ALL RISK MED«  Höchste Leistungen beim Reiseschutz.  Stornierung auch aus Ihren persönlichen und  belegbaren Gründen gedeckt! Stornoschutz,  Reiseabbruch, Auslandskrankenversicherung,  Reisegepäck, Unfall-Versicherung, Extrarückreise  und Haftpflicht.

Reisebedingungen
Es gelten die Sonder-Bedingungen für diese  Reise von Motorrad und Urlaub. Diese werden  vor Buchung der Reise ausgehändigt.

Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen.