Motorrad und Urlaub

Auf dem Motorrad oder im Geländefahrzeug – die DAKAR miterleben!

Termin

05.01. - 27.01.2018

Hier kannst den aktuellen Flyer herunterladen

 

 

Die 40. Ausgabe der DAKAR 2018 startet am 6. Januar 2018 in Lima. Wir begleiten die härteste Rallye der Welt 6 Tagen von Lima bis nach Puno am Titicacasee. MACHU PICCHU die mystische Stadt der INKA besuchen wir nach dem wir uns in Puno von der Rallye beim Titicacasee verabschiedet haben. DAKAR 2018 und MACHU PICCHU das ENDURO - Abenteuer im Januar 2018. Die Tour ist geeignet für erfahrene Motorradfahrer/innen.
4.050 km Küste – Anden – Urwald alles dabei!


Part 1 – DAKAR 2018

05.01. Freitag: Ankunft in Lima
06.01. Samstag: Fahrt nach Pisco – Paracas
07.01. Sonntag: Region Pisco – Zeit fahren in den Dünen
08.01. Montag: Pisco – Marcona
09.01. Dienstag: Marcona – Zeitfahren in der Wüste
10.01. Mittwoch: Marcona – Arequipa
11.01. Donnerstag: Arequipa - Puno

Part 2 – MACHU PICCHU

12.01. Freitag: Puno - Cusco
13.01. Samstag: Cusco – Ausflug ins heilige Tal  
14.01. Sonntag: Ausflug zum Machu Picchu
15.01. Montag: Cusco zur freien Verfügung
16.01. Dienstag: Cusco – Tampumayo (Chalhuanca)
17.01. Mittwoch: Tampumayo – Nasca die Königsetappe
18.01. Donnerstag: Nasca – Paracas (Flug über die Linien)
19.01. Freitag: Paracas - Ayacucho
20.01. Samstag: Ayacucho - Huancayo
21.01. Sonntag: Huancayo – la Merced
22.01. Montag: La Merced – Ausflug in der Umgebung
23.01. Dienstag: La Merced – Chaclacayo
24.01. Mittwoch: Chaclacayo - Lima
25.01 Donnerstag: Lima - Stadtbesichtigung
26.01. Freitag: Lima zur freien Verfügung
27.01. Samstag: Rückflug


Das Hotel

DAKAR 2018

2018 beginnt die Wettfahrt in der peruanischen Hauptstadt Lima, führt in die bolivianische Hauptstadt La Paz und endet in Cordoba in Argentinien. Zu den markanten Highlights der Rallye Dakar 2018 gehört bestimmt der Part „PERU“ dazu, unterschiedlicher könnte das Terrain wohl nicht sein. Die hohen Sanddünen in der Region Paracas auf Meereshöhe und der Titicaca-See auf über 3.800 Metern Höhe. Es ist die bereits die 40. Ausgabe der berühmten Abenteuer-Rallye, die einst als Paris-Dakar begann und bis 2007 in Afrika ausgetragen wurde. Nach einer kurzfristigen Absage 2008 erfolgte der Wechsel nach Südamerika, wo die Rallye seit 2009 ihre sportliche Heimat hat. Details zu den Etappen werden im November vorgestellt. PERUMOTO verfügt aber bereits jetzt über die Informationen um eine Routenplanung vornehmen zu können.
*Änderungen im Tourverlauf möglich

Nah an der DAKAR 1. Part

Wir versuchen immer so nahe wie möglich an der Rallye dran zu sein. Die Sicherheit der Rallye – Piloten und die Sicherheit unserer Teilnehmer steht dabei aber immer im Fokus.

Camping

Die guten Punkte sind meist weg von Hotels, Camping ist die richtige Lösung um an den besten Orten das Geschehen verfolgen zu können. An der Küste bietet sich um diese Jahreszeit das beste Klima um in den Zelten im Sand zu übernachten. Es werden jedem Teilnehmer ein 2er Zelt und eine Matte zur Verfügung gestellt. Jeder Teilnehmer ist für den Zelt  Auf - und Abbau selbst zuständig!

Verpflegung

Wir führen einen Grill und das dazugehörige Zubehör mit, Kühlboxen stehen ebenfalls zur Verfügung. Eine Gemeinschaftskasse garantiert die Einkäufe unterwegs.
Machu Picchu
Machu Picchu ist eine der größten Touristenattraktionen in Südamerika. Die Inkas erbauten die Stadt im 15. Jahrhundert in 2.430 Metern Höhe. Erbaut wurde die Stadt einer Theorie zufolge um 1.450 auf Befehl des Inka-Herrschers Pachacútec Yupanqui, der von 1.438 bis 1.471 regierte. Er schuf die Grundlagen für die Ausdehnung des mächtigen Inkareiches. Die Forschung geht heute davon aus, dass die Stadt in ihrer Hochblüte bis zu 1.000 Menschen beherbergen und versorgen konnte. Am 24. Juli 1911 wurden die Ruinen von einer Expedition der Yale University unter der Leitung Hiram Binghams durch Zufall wiederentdeckt. Die Siedlung war von dichter Vegetation überwuchert.
Der Besuch von Machu Picchu ein muss für jeden Peru – Besucher.

Vom Titicacasee an den Nabel der Welt 2. Part

Wir verabschieden uns von der DAKAR und fahren vom Titicacasee an den Nabel der Welt, wie Cusco die Hauptstadt der Inkas auch genannt wurde. Cusco der Ausgangspunkt zu Machu Picchu, die Ruinenstadt der Inkas eine der grössten Touristenattraktionen  Südamerikas. Unsere Route führt uns abseits der Touristenströme wieder an die Küste zurück. Die Königsetappe mit seinen unendlichen Kurven und seinen endlosen Weiten der Pampa Galeras. Die Linien von Nasca bestaunen wir von einem Kleinflugzeug aus. Einen kleinen Zwischenstopp in Paracas bevor wir erneut in die Anden hochfahren, unser Ziel Ayacucho. Fantastische Fahrstrecken führen uns von Ayacucho nach Huancayo. Vom Andenhochland einen Abstecher in den Urwald und am Schluss noch die Überquerung von dem Ticlio mit seinen 4.818 m bevor wir wieder in die Hauptstadt Lima ankommen.  Küste – Anden – Urwald alles dabei!


Unsere Inklusivleistungen:

  • Mietmotorrad YAMAHA XT 660 R
  • 4.050 km Küste – Anden – Urwald alles dabei
  • Begleitfahrzeug für das Gepäck (max. 20 kg)
  • Deutschsprachiger Tourguide
  • 22 Übernachtungen:
    • 05 Camping (Zelt und Matte wird gestellt)
    • 17 in Hotel
  • 01 Satellitentelefon für Notrufe
  • Flughafentransfer


Nicht inkludiert:
Verpflegung, Treibstoff, Ausflüge, Vollkasko (US  $ 445), Hin – und Rückflug, eventuelle Mautgebühren, Ausgaben des persönlichen Bedarfs, Eintritte, Trinkgelder. Weiters alle Leistungen, die nicht ausdrücklich als inkludierte eingeschlossene Leistungen angeführt sind.
Ebenfalls nicht eingeschlossen, aber dringend empfohlen: Reiseversicherung mit Stornoschutz.


Preise

Fahrer

€ 5.150

Einzelzimmerzuschlag

€   360