Motorrad und Urlaub

Termine:

01.06. - 11.06.2018 D*
01.07. - 11.07.2018

01.06. - 11.06.2019 D*
01.07. - 11.07.2019

D*: Deutschsprachige Tourbegleitung


Hier findest Du den Flyer zu den Reisen

Klick zum Vergrößern

Die ideale Tour für einen ersten kurzen Russlandbesuch. 11 Tage. Moskau mit  Rotem Platz und Kreml. Sankt Petersburg mit Schloss Peterhof und dem berühmten Kunstmuseum Ermitage. Tolle Nebenstraßen, faszinierendes Kulturprogramm, russische Küche.  Perfekt für einen ersten Eindruck.
Ca. 2.000 km. Einfach zu fahren, kurze Stücke auf nicht befestigte Straßen. Garantierte Durchführung der Touren.


Unser Exklusives Reiseprogramm für Euch

Tag 1: Ankunft in Moskau
Nachdem der Flieger sicher in Moskau gelandet ist wirst Du vom Flughafen abgeholt und ins Hotel im Zentrum der Stadt gebracht. Nach dem Bezug des Zimmers kannst Du Dich ein wenig akklimatisieren, bevor die erste Tour-Besprechung stattfindet. Hier bekommst Du die Details über den Ablauf der Reise, zur Strecke und allgemeine Informationen über Regeln und Gebräuche in Russland. Danach werden wir Moskau zu Fuß erkunden und in einem netten Restaurant in der Nähe des Kreml einen ersten Eindruck von der russischen Küche bekommen.

Tag 2: Moskau

Ein erstes Eintauchen in das russische Leben und die russische Kultur steht auf dem Programm Unseren Ausflug in die Stadt beginnen wir mit dem Kreml und dem Roten Platz, besichtigen das GUM (Haupteinkaufszentrum) und die Basilius-Kathedrale. Danach erkunden wir die außergewöhnliche Moskauer U-Bahn (Metro) und gehen auf der Arbat Straße spazieren, der berühmtesten Fußgängerzone in Moskau, wo Ihr authentische russische Souvenirs kaufen könnt.

Tag 3: Moskau

Wir verbringen einen weiteren Tag in der russischen Hauptstadt, die noch zahllose sehenswerte Orte bietet. Es gibt wunderbare Museen, Kathedralen, den Gorki-Park und die Sperlingsberge mit dem wahrscheinlich besten Blick auf die Stadt und das Clubhaus des Motorradcubs „Die Nachtwölfe“ - das muss man selbst gesehen haben.

Tag 4: Moskau – Valday                400 km

In der Früh fahren wir direkt zum Roten Platz, um ein paar Fotos von uns mit den Motorrädern zu machen. Und dann geht es los: Wir starten in die erste Etappe und verlassen Moskau Richtung Valday. Es ist ein langer Weg, deshalb werden wir auf Mautstraßen und der Autobahn fahren. Diese Straßen sind erst vor ein paar Jahren neu gebaut worden und dementsprechend gut in Schuß. So hast Du auch  die Gelegenheit, Dich ausgiebig mit dem Bike anzufreunden. Mittagessen werden wir unterwegs in Twer, einer kleinen Provinzstadt etwa 200 km von Moskau entfernt. Auch das Valdaisky Iversky Svyatoozersky Bogoroditsky Kloster, eines der heiligsten Stätten für die russisch Orthodoxe Glaubensgemeinschaft, steht auf dem Programm. Die Nacht verbringen wir in einem gemütlichen Hotel im Gebiet des Valday Nationalparks. Hier kannst Du den typisch ländlichen Lebensstil der Russen mit selbst erzeugten Lebensmitteln kennenlernen. Du hast auch Gelegenheit ein typisches Banja (Russische Sauna mit hoher Luftfeuchtigkeit) zu nehmen. In dieser Gegend gibt es auch einige interessante Forststraßen, die wir mit dem Motorrad oder auf Pferden erkunden können. Wer also ein wenig Offroad-Erfahrung sammeln möchte: Valday ist der ideale Ort dafür.

Tag 5: Valday - Sankt Petersburg            400 km

Wir durchqueren auf dieser Etappe einige kleinere Städte bevor wir am Abend Sankt Petersburg erreichen. Eine dieser Städte ist Nowgorod, eine der ältesten und berühmtesten Städte in Russland. Sie feierte im Jahre 2014 ihr 1.155 Jubiläum und gilt als die Geburtsstadt des russischen Staates und seiner Demokratie. Die historischen Gebäude, des Nowgoroder Kreml (Rundburg) und das Kloster stehen noch heute gut erhalten im Herzen der Stadt. In Gatchina werden wir eine Kaffee-Pause einlegen und uns bei einem Besuch beim Schloss und beim Park etwas erholen. Danach geht es direkt nach Sankt Petersburg, wo wir im Hotel einchecken und unser Abendessen im Museum des Russischen Vodka einnehmen.

Tag 6: Sankt Petersburg

Wir starten unsere Besichtigungstour außerhalb der Stadt: Zuerst geht es zum Peterhof, wo Ihr im unteren Garten dutzende Springbrunnen - lustig und pompös, einfach und kompliziert - sehen werdet, die seit zweieinhalb Jahrhunderten ihre Betrachter entzücken. Das „Russische Versailles“ steht seinem französischen Vorbild in Luxus, Dekoration, Ingenieursgenie, dem Glanz von Gold und Reichtum in den Palasthallen sicherlich um nichts nach. Vom Peterhof zurück im Stadtzentrum von St. Petersburg, nehmen wir das Mittagessen in einem gemütlichen Restaurant zu uns und machen einen Spaziergang rund um den Palastplatz, die Prachtstraße „Newski-Prospekt“ und entlang der Flüsse und Kanäle in der Stadt. Am Abend werden wir erschöpft sein, also eignet sich ein weiteres lokales Restaurant mit russischem Wein perfekt für unsere Erholung und den Austausch von Eindrücken von der Tour.

Tag 7: Sankt Petersburg

Eines der größten und bedeutendsten Kunstmuseen der Welt steht auf dem Programm: Die Eremitage. Bilder von Rembrandt, Rubens, da Vinci und van Gogh, ägyptische Mumien, die Sammlung ist schier atemberaubend. Es gibt Berechnungen, laut denen die Besichtigung aller Ausstellungen in der Eremitage mindestens eine Woche lang dauern würde. So viel Zeit haben wir leider nicht, aber Ihr könnt uns glauben, dass auch eine Besichtigung über einen halben Tag Euch beeindrucken wird. Am Nachmittag besichtigen wir noch die Isaaks-Kathedrale und die Erlöser-Kirche auf dem Blut. Der Abend steht zur freien Verfügung.

Tag 8: Sankt Petersburg – Pechory            350 km

Es stehen die Besichtigung von Pskow und die Übernachtung in Pechory an. Pskov ist eine der ältesten Städte in Russland. Die sehr alte Kirche direkt im Zentrum, im Kreml, ist unberührt geblieben. Wir werden kurz die Stadt besichtigen und dann nach Pechory fahren. Pechory ist eine kleine Stadt, in der wir in einem Privathaus mit alter russischer Inneneinrichtung und hausgemachtem Essen übernachten. Nach dem Trubel in den großen Städten gibt es hier pure Entspannung und Erholung. Wir können eine Banja besuchen, russischen Grill zubereiten oder entlang der alten Sehenswürdigkeiten fahren, die die Stadt umgeben.

Tag 9: Pechory – Derbovezh                430 km
Auf vielen Nebenstraßen erreichen wir den Derbovezh See, idyllisch bei einem Wald gelegen. Das Abendessen bereitet ein lokaler Koch vor, und am Abend werdet Ihr noch mehr Geschichten über Russland, unsere Kultur und Geschichte hören und den gemütlichen Ausklang des Tages genießen.

Tag 10: Derbovezh – Moskau                375 km

Der letzte Fahrtag führt uns zurück nach Moskau. Zu Beginn starten wir mit ca. 100 km Autobahn, danach geht es auf kleineren Straßen weiter bis wir gegen 16:30 Uhr wieder bei unserem Hotel im Zentrum ankommen. Am Abend machen wir einen Spaziergang zum Roten Platz für ein paar Abschieds-Fotos, um diese Zeit ist hier weniger los und es herrscht eine friedvolle Stimmung. Danach werden wir den letzten gemeinsamen Abend im besten Bier-Restaurant von Moskau ausklingen lassen.

Tag 11: Heimreise

Je nach Ab?ugszeit können wir am Morgen weitere interessante Orte in Moskau besuchen oder Euch einfach beim Souvenirkauf helfen. Oder Ihr nutzt die Zeit zum Packen. Zeitgerecht werdet Ihr dann von unserem Transfer-Team zum Flughafen gebracht. Wir hoffen, dass Ihr von Russland so begeistert ward, dass Ihr eines Tages zu einer weiteren Tour wieder kommen werdet und sagen Euch: „Do svidaniya“ – Auf Wiedersehen - in Russland.


  • Klick zum Vergrößern

Unsere Inklusivleistungen:

    Nächtigungen in Hotels der guten und gehobenen Mittelklasse 
    • inkl. Frühstück
  • Motorradmiete BMW F700GS / F800GS
                          R1200GS (Aufpreis)
    • inkl. Vollkasko-Versicherung
    • mit € 1.000 Selbstbehalt (R1200GS € 1.500 SB)
    • inkl. Benzin
  • 2 Tourguides auf Motorrad englischsprachig
  • Deutschsprachige Begleitung bei gekennzeichneten Terminen (D*)
  • Gepäckfahrzeug ab 5 Motorrädern
  • Eintritte Attraktionen lt. Tourbeschreibung
  • Flughafentransfers
  • Unterstützung bei der Visa-Beschaffung
  • Nicht inkludiert:
    Flüge: Diese können wir gerne optional anbieten. Motorrad-Bekleidung und Schutzausrüstung.
    Verpflegung außer Frühstück, Visa Gebühren, Ausgaben des persönlichen Bedarfs, Trinkgelder,
    des weiteren alle Leistungen, die nicht ausdrücklich als inkludierte Leistungen angeführt sind.
    Ebenfalls nicht eingeschlossen, aber dringend empfohlen:
    Reiseversicherung mit Stornoschutz.
    (Auslandskrankenversicherung für Russland vorgeschrieben!)



PREIS

Fahrer + F700GS / F800GS

€ 3.750

Fahrer + R1200GS

 € 4.100

Mit eigenem Bike 

€ 2.750

Soia/ -us 

€ 2.750

Einzelzimmerzuschlag 

€ 750


Hier geht's zu den anderen Russland Touren in unserem Programm

Klick aufs Bild

Klick aufs Bild

Klick aufs Bild